Verkehrssichere
 Orte
 in
 Schlangenbad
–
Teil
1:
 Hausen
v.d.H.
 
- Antrag

ANTRAG
 der
 Fraktion
 Bündnis
90/DIE
GRÜNEN 
zur
 Gemeindevertretung
 am
 03.
 März
2021


Verkehrssichere
 Orte
 in
 Schlangenbad
–
Teil
1:
 Hausen
v.d.H.
 


Beschlussantrag:


Der Gemeindevorstand wird gebeten, in Zusammenarbeit mit dem Baulastträger Rheingau-Taunus-Kreis und anderen beteiligten Behörden zur prüfen, welche geschwindigkeitsreduzierenden Maßnahmen am nördlichen Ortseingang von Hausen v.d.H. (K669, von Fischbach kommend) ergriffen werden können, um die Sicherheit für Verkehrsteilenehmer und Anwohner zu erhöhen.

Ferner wird der Gemeindevorstand gebeten, auch am östlichen Ortseingang (L3037, von Bärstadt kommend) eine Geschwindigkeitsreduzierung zu prüfen, da hier Fußgängerkreuzungen stattfinden zum Zweck des Friedhofbesuchs und -kurz darauf - zum Kindergarten.

Geeignete Maßnahmen sind nach Beratung im Ortsbeirat Hausen und den Ausschüssen der Gemeindevertretung zügig umzusetzen.

Gleichzeitig
 wird 
der 
Gemeindevorstand 
gebeten,
 kurzfristige
 geschwindigkeitssensibilisierende 
Maßnahmen,
wie
 z.B.
 temporäre
 Geschwindigkeitsmessungen
/
Blitzer,
 zu
 ergreifen.


Begründung:
 Damit die
 Verkehrswende
 gelingt,
 müssen
 Anreize
 geschaffen 
werden, 
damit
 Menschen
 vom
 Auto
 auf
 den
 ÖPNV und
das
 Fahrrad
umsteigen 
und
 vermehrt
 Kurzstrecken
 zu 
Fuß
 zurücklegen. 
Das
 erfordert
 geeignete
 und
 sichere 
Wegenetze.


In
 Hausen
v.d.H. wird 
die
 am
 nördlichen
 Ortsausgang
 an
 der
 K669
 gelegene
 Sammelstelle
 für
 Grünschnitt
 rege
 genutzt 
–
zum
Teil
bereits 
auch
 schon
 von
 Bürgerinnen 
und
 Bürgern 
mit
 Schubkarre
 zu
 Fuß.
 Da
 entlang
 der
 Straße
 jedoch 
kein
 Fußweg 
läuft
 und
 in
dieser 
Zone
 derzeit
 eine
100
km/h‐Geschwindigkeit
 gilt, 
kommt
 es 
immer
 wieder
 zu
 gefährlichen 
Situationen. 
Gleiches 
gilt 
für 
den
Zugang
 zu
 den
 Stallungen, 
die 
an 
der 
Straße
 gelegen 
sind 
und
 zum 
Grundstück 
Fischbacher 
Straße
 Nr.
22 
gehören.


Das
 Ortsschild 
von
 Hausen
v.d.H.
–
 und 
damit 
der 
Beginn
 der 
50
km/h‐Zone
–
 beginnt 
von 
Fischbach
 kommend
 rund
 100 
Meter
 nach
der 
örtlichen
 Sammelstelle
 für 
Grünschnitt 
und 
rund 
50 
Meter 
nach 
der 
ersten 
Bebauung. 
Weitere
 rund
 100
 Meter 
später 
beginnt 
die
30
km/h‐Zone.



Die 
Mandatsträger 
von 
Hausen 
wurden 
zuletzt 
vermehrt 
von 
besorgten 
Personen
 angesprochen, 
da 
es 
oft 
zu 
gefährlichen 
Situationen 
an 
der 
Fischbacher 
Straße 
in
 diesem
 Bereich 
gekommen
 ist. 
Auf 
dem 
Weg 
zur 
Grünschnitt‐Sammelstelle 
oder 
den
 Ställen 
am
 Ortseingang 
mussten 
Fußgänger 
oft 
den 
sehr 
schnell 
nach
 Hausen
 einfahrenden 
Autos 
ausweichen 
und 
in 
den
Randstreifen
 springen.


Geschwindigkeitsreduzierende
 Maßnahmen,
 z.B.
durch
 das
 Einrichten
 einer
 60er‐ Zone
 ab
 Grünschnitt‐Sammelstelle,
 führen zu 
mehr
Sicherheit
 für
 alle
 Verkehrsteilnehmerinnen 
und 
‐teilnehmer.


Eine 
Maßnahme 
zur
 Geschwindigkeitssensibilisierung
 kann 
u.a.
 das
 Aufstellen 
eines
 temporären 
Blitzers
 sein.


zurück
 

URL:https://gruene-schlangenbad.de/home/material/antrag-verkehrssichere-orte/